Impressum & Offenlegung

Alle Angaben gemäß Vereins- und Mediengesetz:

Impressum und Offenlegung zu dieser Website und den vom Wortensemble – Theaterverein versendeten e-mails sind in der jeweils gültigen Fassung unter http://www.wort-ensemble.com/impressum-offenlegung/ abrufbar.

Medieninhaber und Redaktion

Wortensemble – Theaterverein
Hockegasse 88 a
1180 Wien
Achtung: An dieser Adresse finden keine Vorstellungen statt

e-mail: office(at)wort-ensemble.com

Vereinsbehörde: Bundespolizeidirektion Wien – ZVR Zahl: 693596272

Vorstand des Vereins

Michael Schefts
Obmann, Schriftführer Stellvertreter, Herausgeber aller Vereinspublikationen

Dina Kabele
Kassiererin, Obmann Stellvertreterin

Gregor Viilukas
Schriftführer, Kassiererin Stellvertreter

Vertretungsbefugnis
Der Obmann vertritt den Verein nach außen. Schriftliche Ausfertigungen des Vereins bedürfen zu ihrer Gültigkeit der Unterschriften des Obmanns und des Schriftführers, in Geldangelegenheiten (vermögenswerte Dispositionen) des Obmanns und der Kassiererin. Im Fall der Verhinderung treten an die Stelle des Obmanns, des Schriftführers oder der Kassierin ihre Stellvertreter/innen.

Vereinszweck & „Blatt“linie

Das Wort steht für uns am Anfang und am Ende unserer Theaterarbeit.

Das Stück wird auf seine Intentionen untersucht und Verbindungen zu unserer Zeit werden aufgezeigt.

Mit den konzentrierten Mitteln des Theaters – also hauptsächlich mit den kreativen Mitteln des Schauspielers, und einem Bühnenbild welches die Phantasie der Zuschauer, die Worte des Dichters und das Können der Schauspieler zu einem ewigen Ort der Auseinandersetzung mit unserer Zeit und den immer gültigen Konflikten menschlicher Beziehungen macht, werden wir arbeiten.

Dichter, welche mit Worten Menschen, in Dramen und Komödien gefasst haben um die Zeit stillstehen zu lassen, werden wir zur Aufführung bringen. Die Aufgabe des Regisseurs ist es eine Ausdruck und eine Form für diese Sprache, diese Dichtung zu finden, welche uns unmittelbar anspricht, uns unterhält und auch zum Nachdenken anregen kann.

Das Theater Wort – Ensemble wird in seiner Arbeit auf Mittel und Techniken zurückgreifen die der Performance Kultur unserer Tage nicht Rechnung wird tragen können. Tradition in einen heutigen Kontext zu bringen ist unsere Aufgabe.

Das Handwerk des Schauspielers und der Respekt des Regisseurs vor dem Dichter, sind für uns unabdingbare Voraussetzungen für eine Arbeit, die ein Publikum achten und schätzen kann.